Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Helvetia: Solides Ergebnis in der beruflichen Vorsorge

23.05.2016 – Die Helvetia Schweiz hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 nach eigenen Angaben ein solides Ergebnis in der beruflichen Vorsorge erzielt. Nach Unternehmensangaben lag das Prämienvolumen demnach bei 2.546 Mio. Schweizer Franken. Die Zahl der der Kollektivverträge blieb mit 17.826 (2014: 17.802) nahezu unverändert. Die Zahl der Versicherten stieg hingegen um 1,5 Prozent auf 219.155.

Die Anlageerträge lagen 2015 laut Helvetia bei 402,6 Mio. Franken. Die gebuchte Rendite sank hingegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich auf 2,45 Prozent (2014: 2,86 Prozent). Die Gründe für den Rückgang führt der Schweizer Versicherer vor allem die niedrigen Zinsen zurück.

Zudem lag die Ausschüttungsquote im vergangenen Jahr nach Unternehmensangaben bei 90,5 Prozent. Dabei wurden laut Helvetia insgesamt 645 Mio. Franken an die Versicherten ausgezahlt. Über 90 Prozent davon wurden demnach durch Leistungszahlungen – zum Beispiel Alters- und Invalidenrenten – sowie durch Einlagen in den Überschusstopf an die Versicherten zurückgezahlt. Die übrigen rund zehn Prozent wurden zur Verstärkung der Reserven eingesetzt. (vwh/td)

Tags:
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten