Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Helvetia erweitert Kunstversicherung

21.07.2015 – Die Helvetia hat zum 1. Juli den Versicherungsschutz für Kunstsammler mit einer Allgefahren-Versicherung erweitert. Demnach soll ein Team aus Kunst- und Versicherungsexperten den individuellen Bedarf erfassen und den Wert der zu versichernden Kunstobjekte ermitteln.

Die Kunstversicherung richtet sich nach eigenen Angaben an vermögende Privatkunden, private Sammler, Firmensammlungen und Stiftungen, sowie Galeristen, Museen und andere Ausstellungshäuser.

Der Versicherungsschutz könne “individuell und flexibel an die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden”, so die Helvetia. Zudem greife der Versicherungsschutz in den eigenen wie in fremden Räumen sowie auf Transporten. Dieser gelte unabhängig davon, ob eigenes oder fremdes Verschulden vorliege.

Zusätzlich bietet der Schweizer Versicherer eine Beratung zu Sicherheitstechnik, Transportschadenverhütung, Konservierung und Restaurierung von Gemälden an. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten