Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Heidelberger Leben veräußert Skandia Österreich

25.08.2015 – Die Heidelberger Leben Gruppe wird Skandia Österreich an die FWU AG verkaufen. Die 82.000 Versicherungsverträge werden ebenfalls Teil der Transaktion sein. Mit dem Verkauf will der Versicherer nach eigenen Angaben die Ressourcen auf die weitere Entwicklung im deutschen Kernmarkt zu konzentrieren. Zudem werde die Heidelberger Leben weiterhin auf ihre Konsolidierungsstrategie setzen, die auf den Erbwerb von Lebensversicherungsbeständen ausgerichtet sei.

“Der Verkauf von Skandia Österreich bietet uns den Vorteil, uns noch stärker auf das Wachstum in Deutschland konzentrieren zu können. Es handelt sich hierbei um eine einmalige Transaktion. Weitere Veräußerungen aus dem Bestand der Heidelberger Leben Gruppe sind nicht vorgesehen, im Gegenteil: Wir wollen unsere Position als führende Konsolidierungsplattform von Lebensversicherungsgesellschaften im deutschen Kernmarkt durch Zukäufe von Versicherungsgesellschaften und -beständen weiter ausbauen”, sagt Heinz-Peter Roß, Vorstandsvorsitzender der der Heidelberger Leben Gruppe.

Manfred J. Dirrheimer, Mehrheitsgesellschafter und Vorstandsvorsitzender der FWU AG, ergänzt: “Skandia Österreich steht für Produkt- und System-Know-how – exakt die Komponenten, die weltweit unsere eigene Unternehmensstrategie prägen. Das Unternehmen passt perfekt in unser Portfolio, weil wir durch diese Übernahme zwei unserer wichtigsten neuen Wachstumsmärkte in Europa, nämlich Österreich und Slowenien, mit Qualität bedienen können.”

Wie die Heidelberger Leben weiter mitteilte, erwirtschaftete der Versicherer im Geschäftsjahr 2014 einen Konzernüberschuss von 70,0 Mio. Euro. Die Kapitalanlagen erreichten einen Stand von rund 12,2 Mrd. Euro. “Die Heidelberger Leben Gruppe hat ihr erstes Geschäftsjahr als Konsolidierungsplattform für Lebensversicherungsunternehmen und -bestände mit gutem Erfolg abgeschlossen. Unsere wesentlichen Kennzahlen für 2014 belegen die Stabilität und Solidität unseres Geschäfts. Das Vertrauen unserer Kunden in unser Geschäftsmodell spie-gelt sich in niedrigen Stornoquoten wider”, kommentierte Roß das Ergebnis. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten