Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

HDI bietet mit “TeamPension” Übernahme der bAV an

07.02.2014 – hdi-logo-150Die Talanx-Tochter HDI Lebensversicherungen bietet Unternehmen, die ihre betriebliche Altersvorsorge wegen der niedrigen Zinsen auslagern wollen, mit “HDI TeamPension” einen kapitalmarktorientierten Pensionsplan an.

Experten des renommierten Beratungsunternehmens Heubeck schlagen Alarm: Sollte die Zinsschmelze an den Kapitalmärkten noch fünf Jahre länger anhalten, müssten deutsche Unternehmen bis zu 30 Prozent höhere Rückstellungen für ihre Pensionszusagen bilden. Das wird deren Bilanzen stärker belasten, die Gewinne unter Druck setzen und das Eigenkapital schmälern. Denn je geringer die Kapitalerträge, desto mehr Eigenmittel müssen Unternehmen aufwenden, um für künftige Pensionszahlungen vorzusorgen.

Gegen Zahlung einer Einmalprämie übernimmt “HDI TeamPension” die Versorgungsansprüche kompletter Belegschaften oder Belegschaftsteile. Die Vorteile des Modells: Arbeitsrechtlich gehen die Zusagen auf den Pensionsfonds über. Laufende Kosten, um ausgelagerte Anwartschaften gegen Insolvenz zu sichern, sinken um 80 Prozent. Im Unterschied zu anderen Finanzierungsmodellen – wie der Rückdeckungsversicherung oder dem Treuhandmodell – sind die Erträge in einem kapitalmarktorientierten Pensionsfonds im Ergebnis steuerfrei. Darüber hinaus bietet “HDI TeamPension” flexible Gestaltungsmöglichkeiten, um auf die individuelle Situation des Unternehmens einzugehen.

Daneben meldet die HDI, dass sie mit den zwei Gesellschaften HDI Versicherung AG und HDI Lebensversicherung AG dem neu verfassten Verhaltenskodex für den Vertrieb, den der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) entwickelt hat, am 01.02.2014 beigetreten ist.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten