Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

HanseMerkur mit Rekordüberschuss

27.04.2016 – eberhard_sautter_hansemerkurDie HanseMerkur hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem neuen Rekordgewinn abgeschlossen. Wie der Versicherer am Mittwoch mitteilte, stieg der Überschuss nach Steuern um 51,2 Prozent auf 62,6 Mio. Euro. Ebenfalls einen neuen Rekordwert verzeichnete die HanseMerkur beim Eigenkapital, das um 23,3 Prozent auf 352,8 Mio. Euro stieg. Die Gesamt-Beitragseinnahmen stiegen auf 2,04 Mrd. Euro (2014: 1,78 Mrd. Euro).

Gleichzeitig verzeichnete die HanseMerkur nach eigenen Angaben erstmals ein zweistelliges Wachstum in allen Geschäftsfeldern. In der Sparte Gesundheit und Pflege stiegen die Beitragseinnahmen um 12,1 Prozent auf 1.299,6 Mio. Euro (2014: 1.159,6 Mio.). Ende 2015 waren bei der HanseMerkur insgesamt 1.433.098 Personen krankversichert. Davon waren 237.133 vollversichert (+5.816) und 1.195.965 (+7.014) zusatzversichert. Hinzu kamen weitere 351.291 neue Kunden in Deutschland und Österreich, die in Kooperation mit der Augenoptiker-Kette Fielmann eine Brillenversicherung angeboten haben. Insgesamt waren im Bestand des Versicherers 7,3 Millionen Verträge.

In der Sparte Altersvorsorge stiegen die Beitragseinnahmen um 28,0 Prozent auf 482,9 Mio. Euro (2014: 377,4 Mio.). In der Lebensparte verzeichnete der Versicherer bei gebuchten laufenden Beiträge einen Zuwachs um 7,7 Prozent auf 174,2 Mio. Euro (2014: 161,7 Mio. Euro). Die gebuchten Einmalbeiträge stiegen um 44,5 Prozent auf 301,8 Mio. Euro. Gemessen an der Versicherungssumme stieg der Bestand um 1.018,5 Mio. Euro auf 14.257,5 Mio. Euro.

Im Geschäftsfeld Reise und Freizeit verbuchte die HanseMerkur eine Beitragssteigerung um 13,0 Prozent auf 218,4 Mio. Euro. Davon entfielen nach Unternehmensangaben 182,0 Mio. Euro (+11,4 Prozent) auf die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR). Weitere 36,4 Mio. Euro an Prämieneinnahmen (+21,4 Prozent) konnte die BD24 Berlin Direkt Versicherung AG, ein auf Onlinevertrieb spezialisierter und international agierender Reiseversicherer, verbuchen.

Auch im ersten Quartal 2016 setzte sich das Beitragswachstum nach Angaben des Versicherers weiter fort. So legte das Neugeschäft in der Privaten Krankenversicherung zwischen Januar und März 2016 um 11,6 Prozent zu. Für das laufende Jahr rechnet die HanseMerkur nach eigenen Angaben mit einem weiteren Wachstum.

“Wir werden unseren nachhaltigen und ertragsstarken Wachstumskurs fortsetzen”, sagte Eberhard Sautter, Vorstandsvorsitzender der HanseMerkur, anlässlich der Vorstellung der Geschäftszahlen 2015 in Hamburg. “Die bereits im zweiten Quartal 2015 durchgeführten Produktveränderungen bei den Einmalbeitragsprodukten in der Lebensversicherung führten im laufenden Jahr zu einer deutlichen Reduzierung im Einmalgeschäft. Diese bewusste Entscheidung zur Konsolidierung wird aber auch dazu führen, dass sich das Jahresergebnis 2016 noch einmal unterhalb der Zwei-Milliarden-Euro-Schwelle bewegen dürfte, da das organische Wachstum den Abrieb allein nicht kompensieren kann. Aber das Jahr ist noch jung, und als gut kapitalisiertes Unternehmen mit leistungsfähigen Bestandssystemen sind wir nach wie vor offen für M&A-Aktivitäten”, ergänzt Sautter. (vwh/td)

Link: Geschäftsberichte der HanseMerkur

Bild: Eberhard Sautter, Vorstandsvorsitzender der HanseMerkur (Quelle: HanseMerkur)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten