Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Hannover Rück nutzt niedriges Zinsniveau

09.09.2014 – HannoverReDer Rückversicherer Hannover Rück hat eine weitere nachrangige Schuldverschreibung mit einem Volumen von 500 Mio. Euro am Kapitalmarkt platziert. Die Anleihe wurde vorwiegend von institutionellen Investoren in Europa gezeichnet.

“Mit dieser Emission nutzen wir das niedrige Zinsniveau und optimieren unsere Laufzeitenstruktur innerhalb des ausstehenden Hybridkapitals”, erklärte der Vorstandsvorsitzende Ulrich Wallin.

Die Anleihe hat eine unbegrenzte Laufzeit und kann erstmals nach circa zehn Jahren von der Hannover Rück gekündigt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt ist sie mit einem festen Kupon in Höhe von 3,375 Prozent p. a. ausgestattet. Danach ist sie zu jedem Kuponzahlungstermin kündbar und wird mit 325 Basispunkten über dem 3-Monats-Euribor verzinst. Mit der Transaktion waren die Commerzbank – als Berater für die Strukturierung – sowie Barclays Bank, Citigroup und Crédit Agricole betraut.

Die Hannover Rück nutzt traditionell Hybridanleihen zur Optimierung ihrer Kapitalkosten. Nach dieser Neuemission hat das Unternehmen vier Hybridanleihen im Kapitalmarkt ausstehen. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten