Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Grundeigentümer-Versicherung auf Sanierungskurs

19.06.2014 – Die Hamburger Grundeigentümer-Versicherung VVAG verzeichnet für 2013 ein Bruttobeitragswachstum von 1,1 Prozent auf 37 Mio. Euro. Die Brutto-Combined Ratio betrug 104,6 Prozent. Der Versicherer setzt nun auf Sanierungsmaßnahmen in der Wohngebäudeversicherung.

„Aufgrund der konsequenten Sanierungsmaßnahmen in der Wohngebäudesparte, die 63 Prozent unseres Bestandsvolumens ausmacht, verlangsamte sich das Beitragswachstum”, erklärt Vorstandsvorsitzender Heinz Walter Berens. „Ein ausgewogenes Verhältnis von Beitrag und Schaden ist uns aber wichtiger als Wachstum um jeden Preis”, sagt er. Beitragsanpassungen, Bestandssanierungen und eine geänderte Risikopolitik seien unausweichlich für eine ertragsorientierte Steuerung der Sparte. Dafür setzt der Versicherer seit 2012 nach eigenen Angaben auf einen differenzierten Tarif und stellt im Rahmen seiner Zeichnungsposition verstärkt auf die jeweilige Risikosituation ab.

Die Brutto-Schadenquote erhöhte sich von 68,4 auf 72,5 Prozent, die Brutto-Kostenquote von 31,8 auf 32,1 Prozent. „Wir haben diese Steigerung bewusst mit der begründeten Aussicht in Kauf genommen, künftig dadurch positive Deckungsbeiträge zu ermöglichen”, sagt Berens.

70 Prozent des Neugeschäfts kamen 2013 über Makler, 30 Prozent aus dem Direktvertrieb. Für das laufende Jahr rechnet Berens wieder mit steigenden Beitragseinnahmen, die aus der Sanierung und der steigenden Nachfrage für neu eingeführte Produktvarianten resultieren sollen. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten