Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

GrECo JLT Gruppe steigert Umsatz um drei Prozent

16.04.2015 – Der unabhängige Versicherungsmakler GrECo JLT hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 seinen Umsatz um drei Prozent auf 78 Mio. Euro steigern können. Zudem stieg das Prämienvolumen nach Unternehmensangaben auf 597 Mio. Euro. Ein Großteil des Geschäftsvolumens entfalle dabei auf den Bereich Corporate Banking, der “trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen in Zentralosteuropa und den GUS-Staaten” weiter gewachsen sei, heißt es.

In Österreich trug laut Unternehmensmitteilung vor allem VMG, der Spezialmakler der GrECo JLT, zu einem positiven Ergebnis bei. Zudem verzeichneten die Auslandsmärkte in Tschechien und Kroatien ein überdurchschnittliches Ergebnis, so GrECo. Auch die neuen Tochtergesellschaften des Versicherungsmaklers in der Türkei und Estland haben den Umsatz gesteigert, so das Unternehmen.

“Das Hauptaugenmerk unserer Strategie ist die Erbringung von maßgeschneiderten Risiko- und Versicherungslösungen für die spezifischen Anforderungen verschiedener Branchen. Dies haben wir in den vergangenen Jahren auch mit den Zukäufen der Spezialmakler VMG und CMV intensiviert”, kommentierte Vorstandschef Friedrich Neubrand das Ergebnis. (vwh/td)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten