Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Genworth beschließt Partnerschaft mit Williams

13.02.2014 – WilliamsDer US-Versicherer Genworth fährt in der kommenden Formel-1-Saison auf den Rennstrecken mit. Das Unternehmen hat eine Partnerschaft mit dem Formel-1-Team und Maschinenbauer Williams geschlossen.

Ein eigenes Team stellt der Versicherer aber nicht: Das Genworth-Logo wird ab dem Saisonstart auf dem Heckflügel des Williams-Mercedes FW 36 sowie auf den Overalls der Rennfahrer und der Ausrüstung des Teams zu sehen sein. „Wir werden neue Zielgruppen erreichen und uns durch die intensive globale Berichterstattung und die Bekanntheit des Formel-1-Sports effektive Möglichkeiten der Kundenbindung sichern“, erläutert Peter Barret, Global Managing Director von Genworth, die Entscheidung.

Mit Versicherern als Sponsoren hat Rennstall-Besitzer Frank Williams schon früh Erfahrungen gesammelt: Mapfre-Williams war ein Formel-1-Team, das nur zu einem Rennen gemeldet wurde. Es erschien beim Großen Preis von Spanien 1976 und scheiterte dort schon an der Qualifikation. Initiator des Teams war der spanische Rennfahrer Emilio Zapico, organisiert wurde es von Frank Williams. Hauptsponsor war der spanische Versicherungskonzern Mapfre. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten