Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Generali setzt auf das letzte Quartal

06.11.2015 – Die Generali verzeichnet für das dritte Quartal einen Gewinnrückgang um knapp 19 Prozent. Das Lebengeschäft brach um 112 Mio. Euro ein, was durch die anderen Segmente nicht aufgefangen werden konnte. Mit Blick auf das gesamte Jahr sieht CFO Alberto Minali aber die “technische Performance weiter verbessert bei deutlichen Steigerungen in Leben”.

“In Leben setzte sich das starke Wachstum im fondsgebundenen Geschäft und in der Risikoabsicherung fort”, sagte Alberto Minali. Im deutschen Markt steigerte die Generali ihre Prämieneinnahmen im Bereich Leben um vier Prozent und im Bereich Komposit um ein Prozent.

Minali: “Wir sind zuversichtlich, dass wir – auch dank eines für das letzte Quartal erwarteten positiven Beitrags – das Geschäftsjahr 2015 mit einem Nettogewinn abschließen werden, der deutlich über dem des Jahres 2014 liegt.” In 2014 lag das operative Ergebnis bei 2,1 Mrd. Euro. Die ersten neun Monate liegen hier im Vergleich mit dem Vorjahr mit 8,75 Prozent im Plus – der Versicherer notiert ein Gewinn von 1,7 Mrd. (2014: 1,59 Mrd.) (vwh/ku)

Link: Geschäftszahlen im Überblick (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten