Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Generali: Konzern meldet dickes Plus

01.08.2014 – GeneraliDer Generali-Gesamtkonzern meldet operativ ein Plus von 20 Prozent für das erste Halbjahr 2014. Trotz des gesteigerten Umsatzes von 1,25 Mrd. Euro bleibt netto mit 416 Mio. Euro weniger als im Vorjahr. Grund: der 113 Millionen-Verlust beim Verkauf der Schweizer Privatbank BSI. Generali Deutschland verzeichnet bei den gezeichneten Leben-Prämien einen Einbruch um 18 Prozent.

Getrieben vom internationalen Lebensversicherungsgeschäft lagen die Beiträge mit 15,7 Mrd. Euro rund drei Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die deutsche Sparte konnte hier indes keinen positiven Beitrag leisten. Von 8,1 Mrd. Euro brachen die gezeichneten Lebensversicherungen auf rund 6,7 Mrd. Euro ein.

Die gesamten Prämien stiegen um 3,4 Prozent auf 35,4 Mrd. Euro. “Jetzt beginnt für Generali eine neue Phase”, erklärte Generali-Chef Mario Greco bei einem Conference-Call in Triest. “Erstmals seit vielen Jahren ist unsere Gruppe in der Lage, neue Marktanteile zu gewinnen, mehr Gewinne zu schreiben und die Aktionäre adäquat zu belohnen.” (vwh)

Link: Präsentation zum ersten Halbjahr der Generali-Gruppe (inkl. Webcast)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten