Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Generali Group schafft Ziele vorzeitig

20.11.2014 – Von VWheute-Korrespondent Wolfgang Otte.

generali_greco_150_generaliDiese Nachricht ist ein Paukenschlag: Die weltweit tätige italienische Generali Group, zu der auch die Generali Deutschland gehört, hat die meisten erst für 2015 prognostizierten Ziele bereits in diesem Jahr erreicht. Das gab ein sichtlich zufriedener Konzernchef Mario Greco auf dem gestrigen Investorentreffen in London bekannt.

Dadurch werden die Aktionäre des drittgrößten europäischen Versicherers eine höhere Dividende erhalten können. Sie soll ab 2015 auf 40 Prozent des Nettogewinns gesteigert werden. Greco war vor etwas über zwei Jahren angetreten, um den traditionsreichen norditalienischen Versicherer fit für die Zukunft zu machen. In der letzten Zeit hat sich die Versicherung mit Sitz in Triest und Mailand von mehreren unrentablen Beteiligungen, u. a. im Bankenbereich, getrennt, um sich auf das Kerngeschäft Versicherungen zu konzentrieren. Der in den ersten neun Monaten diesen Jahres erzielte Gewinn von 1,6 Mrd. Euro ist vor allem auf höhere Beitragseinnahmen in der Lebensversicherung zurückzuführen. Insgesamt erreichte Generali Group zum 30.9.2014 Beitragseinnahmen von über 51 Mrd. Euro.

Auch die Schadenbelastungen seien zurückgegangen, was eine positive Entwicklung der Combined Ratio zur Folge habe, wurde mitgeteilt. Der Konzernchef wies weiter darauf hin, dass in Deutschland die Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor allem im Hinblick auf einen schlagkräftigen Kundenservice im nächsten Jahr deutlich vorangetrieben werden soll. Vorbildfunktion habe auf diesem Gebiet die CosmosDirekt mit ihrem innovativen Kundenportal im Internet. Einen wichtigen Anteil zum geschäftlichen Erfolg habe in Zeiten großer Herausforderungen insgesamt auch die deutsche Generali beigetragen, erklärte Greco in der britischen Hauptstadt. Erst vor wenigen Tagen hatte Deutschland-Chef Dietmar Meister verkünden können, dass der Gewinn in den ersten drei Quartalen um 7,1 Prozent auf 356 Mio. Euro gestiegen sei.

Im Mai des nächsten Jahres will Greco erneut einen anspruchsvollen Strategieplan vorlegen.

Bild: Mario Greco, Vorstandchef der Generali. (Quelle: Generali)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten