Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Gefährliche Lücke im Versicherungsschutz geschlossen

27.09.2013 – artus gruppe logoDie Artus Gruppe, einer der zehn größten deutschen Industrieversicherungsmakler, schließt mit einem am Markt bisher exklusiven Produkt weltweit – inkl. aller Krisenländer der Welt – eine gefährliche Lücke im Versicherungsschutz für Arbeitnehmer auf Dienstreisen vollumfänglich ab. Hintergrund ist die Verpflichtung des Arbeitgebers, seine Mitarbeiter in Ausübung ihrer Tätigkeit gegen Gefahren für Leben und Gesundheit zu schützen.

Aus der Notwendigkeit Mitarbeiter ins Ausland zu entsenden, um Vertrieb, Kundendienst, Montagen oder Schulungen vorzunehmen oder auch längerfristig im Ausland Unternehmen aufzubauen, resultieren für den Arbeitgeber weitgehende Schutzpflichten für die reisenden Mitarbeiter. Das von der Artus Gruppe entwickelte neue Produkt deckt alle Bereiche ab und erfüllt damit die Anforderungen an die persönliche Haftung des Unternehmens und seiner Organe mit folgenden Dienstleistungen: Analyse der Bedrohungsszenarien, regelmäßige Sicherheitseinstufung der Reiseziele, Festlegung von Sicherheitsmaßnahmen, Online-Training von Mitarbeitern, weltweite Krisenhotline sowie umfassender Versicherungsschutz für reisende Mitarbeiter.

Viele Unternehmen treffen finanzielle Vorkehrungen für ihre Mitarbeiter, indem sie u.a. reine Auslandsreiskranken-, Unfall- und ggf. Entführungs- und Lösegeldversicherungen abschließen. Das sind nach Ansicht von Artus allerdings nur sehr unzulängliche Absicherungen. Was in aller Regel fehlt, sind wichtige Informationen über die jeweiligen Arbeits- und Lebensumstände im Zielland. Das Artus-Produkt kombiniert lückenlos die präventive Beratung, das Krisenmanagement und den Versicherungsschutz. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Partner für Krisenmanagement, der Corporate Trust Business Risk & Crisis Management GmbH, exklusiv aufgelegt. [wo]

Link: Artus-News

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten