Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Gartenbauversicherung meldet nach NRW-Unwetter Millionenschaden

13.06.2014 – gartenbau-versicherung„Die Gefahr unwetterartiger Gewitter besteht weiterhin bis zum kommenden Wochenende fort. Dabei kann es schweren Hagelschlag, heftigen Starkregen und orkanartige Böen geben”, zitiert die Gartenbauversicherung eine Meldung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auf ihrem Onlineportal gevau.de.

Die durch Sturmböen von bis zu 140 km/h verursachten Schäden in dem betroffenen Gebiet mit rund 200 Sturm-Schadenfällen beziffert das Unternehmen in einer vorläufigen Schätzung auf mindestens 1,5 Mio. Euro. Hagelschäden wurden bislang nur wenige kleine bis mittlere aus Deutschland gemeldet. Detaillierte Angaben können momentan noch nicht gemacht werden. Die Aufräumarbeiten und Schadenregulierungen sind seit Dienstag in vollem Gange. Damit ist für die Mitglieder der Gartenbau-Versicherung bis dahin keine „Katastrophe“ durch das Pfingst-Unwetter eingetreten. Auch wenn es den einen oder anderen Gartenbaubetrieb bereits heftig getroffen hat, meldet das Unternehmen. (vwh)

Link: Gartenbauversicherung meldet nach NRW-Unwetter Millionenschaden

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten