Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Fintech bietet Onlinevergleich von Nettotarifen

16.02.2016 – Zahn_ifinanceDas Fintech Start-up i-finance hat sich Verbraucherschutz auf die Fahnen geschrieben und will Verbraucher vor “provisionsgetriebener Anlageberatung” schützen. Dafür hat Gründer David Zahn einen kostenlosen Tarifvergleich erstellt und bietet bei Bedarf Beratung und – nach Erteilen der Maklervollmacht – einen digitalen Versicherungsordner an.

Mit der klickträchtigen Webpräsenz unter https://vorsorgekampagne.de verspricht David Zahn laut eigener Angaben mit der i-finance “das erste Vergleichsportal für provisionsfreie Altersvorsorge.”

Bei Abschluss eines Vertrages erhebt die i-finance, David Zahn erklärt, als Gebühr einen Monatsbeitrag und einmalig 395 Euro, die bei Bedarf über sieben Jahre zurückgezahlt werden können.

“Ich freue mich, dass die Digitalisierung das Bewusstsein schärft, alte Geschäftsmodelle zu überdenken und den Verbraucherschutz zu verbessern”, so Zahn. “Einziges Ziel einer seriösen Beratung sollte es sein, Nutzen und Mehrwert für den Verbraucher zu schaffen.” Kommende Woche diskutiert Zahn hierzu im deutschen Bundestag unter anderem mit Gerhard Schick, Finanzpolitischer Sprecher der Grünen.

Bild: David Zahn, Gründer und Geschäftsführer der i-finance. (Quelle: i-finance)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten