Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Finleap startet Online-Versicherungsmakler

16.06.2015 – christopher_oster_clarkDer Berliner Finleap-Inkubator steigt in die Versicherungsbranche ein. Mit dem Venture Clark geht in Deutschland nun der erste Online-Versicherungsmakler an den Start, “der modernste Internet-Technologie mit Produkt- und Kostentransparenz sowie einer bedarfsorientierten Beratung” vereine. Nach eigenen Angaben richtet geboten werden solle. Zudem soll das Portal die gleichen Rechte und Pflichten wie ein herkömmlicher Makler übernehmen.

Allerdings gebe es drei Ausnahmen: So will Clark nicht nur seine Provisionen genau offen legen. Die Kundenberater sollen unabhängig von Vertragsabschlüssen bezahlt werden und “nur für Kundenzufriedenheit incentiviert” werden, sagt Gründer Christopher Oster. Außerdem wolle Clark günstiger sein als die anderen Anbieter: Beratung gibt es nur über das Internet oder Telefon. Filialen sind nicht vorgesehen – ebenso wenig wie “bürokratischer Papierkram”.

Damit erhofft sich der Clark-Gründer, Operations-Kosten einsparen zu können. Das Geld will Clark seinen Kunden zudem als Cashback zurückgeben. Da dies nach aktueller Gesetzlage allerdings nicht möglich ist, soll das Geld für den guten Zweck gespendet werden. Die Empfängerorganisation dürfe der Kunde auswählen.

Sein Geld verdient das Startup mit aktuell 15 Mitarbeitern dennoch ausschließlich mit Provisionen verdienen. Die Versicherer zahlen zudem für Vertragsabschlüsse und das Bestandsmanagement. Derzeit seien über 150 Versicherer angeschlossen, davon 20 mit Direktverträge. Die übrigen Versicherer sind über Maklerpools dabei. Das Angebot soll zudem alle Sparten umfassen: von der Haftplicht über die Lebens- bis hin zu Krankenversicherungen. (vwh/td)

Link: Der Online-Makler Clark

Bild: Christopher Oster, Mitbegründer und Geschäftsführer von Clark (Quelle: Clark)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten