Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

E+S Forum: Wetterkapriolen machen Versicherern zu schaffen

26.06.2014 – Hannover_RueckÜberschwemmungen, Hagelschlag und Orkane haben im vergangenen Jahr sowohl Erst- als auch Rückversicherern in Deutschland Schäden in Milliardenhöhe beschert. Auf dem E+S-Forum stellte sich die Branche die Frage, ob sich auch in Zukunft die Großschäden durch Naturkatastrophen häufen werden.

Auch in diesem Jahr sorgte der mäandrierende Jetstream für eine blockierende Wetterlage in den Balkanländern mit Dauerregen und Überschwemmungen oder für Hagelstürme in Nordrhein-Westfalen und die heißeste erste Juni-Dekade in Deutschland. Schuld an diesem Wetterphänomen hat die Erwärmung des Nordpols, sagte die Meteorologin Katja Horneffer. Im Herbst könnte sich zudem El Niño, ausgelöst durch die erwartete Oberflächenerwärmung des Westpazifiks, auch in Europa wieder mit viel Schnee und Kälte bemerkbar machen. Das Fazit der Meteorologin: „Wir müssen lernen und anders bauen.“

Im zweiten Teil der Veranstaltung rückte die durch Niedrigzinsen und immens hohe Liquidität an den Kapitalmärkten erschwerte Lage der Rückversicherer in den Fokus. Investoren, die in Zeiten eines harten Marktes, sprich bei steigenden Prämien durch Gründung von Rückversicherungen auf den Bahamas, für Wettbewerb sorgten, engagieren sich jetzt in dem weichen Markt mit Geld in versicherungsgebundenen Risiken und schaffen Überkapazitäten. Verstärkt werde dies noch durch die Erstversicherer, die beispielsweise in Insurance Linked Securities (ILS) eine billigere Alternative zur traditionellen Rückversicherung gefunden hätten.

Während die E+S Rück in der traditionellen Rückversicherung angesichts ihrer vielfältigen Dienstleistung und langen Kundenbindung kein Auslaufmodell sieht, äußerte der Kölner Professor für Rückversicherungen, Stefan Materne, Zweifel. Er rechnet wie Jan Störmann von der Allianz Re mit einer Konsolidierung im Bereich der mittelgroßen Rückversicherer. Kritik übte er auch an den Kostenstrukturen der Rückversicherer, in denen großes Einsparungspotenzial liege. (cs)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten