Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Ergo vor neuer Werbekampagne

18.07.2013 – ergoDie offensivste und wohl meist beachtete Imagekampagne in der Versicherungsbranche startete die Ergo Versicherungsgruppe 2010. Die Botschaft: Mehr Transparenz auf allen Ebenen: „Versichern heißt verstehen.“ Jetzt begibt sich der Direktversicherer erneut auf die Auswahlsuche nach einer Kreativagentur. Erstmals soll eine Werbestrategie entwickelt werden, die beide Marken, Ergo und Ergo Direkt, umfasst.
Nachdem aufgrund des Budapester Gegenwindes 2011 die Ergo-Versicherungsgruppe ihre Imagewerbung zurückfuhr und vorsichtiger agierte, treibt das Unternehmen jetzt wieder seine Marken- und Imageoffensive voran. Ergo startete ein Auswahlverfahren, einen Pitch, für eine neue kreative Lead-Agentur.

Die in Frage kommenden Agenturen sind aufgefordert, Werbestrategien und Kampagnen für die beiden Marken Ergo und Ergo Direkt zu erarbeiten. „Wir haben nicht unbedingt das Ziel, eine von Grund auf neue Werbekampagne zu starten. Bei uns müssen zyklisch alle drei Jahre die Verträge neu ausgeschrieben werden“, erläuterte Unternehmenssprecherin Alexandra Bufe auf Nachfrage. Auch die bisherige Lead-Agentur Aimaq von Lobenstein wird erneut an dem Pitch teilnehmen. Zur Höhe des Werbebudgets wollte sich die Pressesprecherin nicht äußern. Für die 2010 gestartete Kampagne „Versichern heißt verstehen“ gab das Unternehmen nach Brancheninformationen 50 Mio. Euro aus. Die neue Kampagne wird nach Unternehmensangaben 2014 starten.

Foto: Ergo-Versicherungsgruppe

Links: ERGO startet Pitch zur Auswahl einer Kreativagentur, Alles neu macht die Werbung

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten