Versicherungswirtschaft-heute
Mittwoch
07.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Ergo und Arag verschmähen Tour-de-France-Sponsoring

24.10.2016 – Tour de France_2006_Hans-Peter Reichartz_pixelioErgo und Arag werden keine Sponsoren im Tour-de-France-Auftakt in Düsseldorf. Der Versicherer Ergo begründet seine Absage damit, sich auf den Sponsoring-Vertrag mit dem Deutschen Fußball-Bund zu konzentrieren. Düsseldorf muss eine Finanzierungslücke von 4,9 Mio. Euro schließen, berichtet RP Online. Neben den Versicherern verschmähte zuvor auch Metro die Sponsoring-Anfrage für den “Grand Départ”.

Ein Telekommunikationskonzern habe die Anfrage der Stadt zu deren großer Überraschung ebenfalls abgelehnt, schreibt RP Online. In der Begründung verweise der Konzern darauf, dass ein Tour-Sponsoring mit keinem Mehrwert beim Marketing verbunden sei.

Verhandlungen mit der Stadt aufgenommen hat dagegen das Unternehmen Henkel. Nach eigenen Angaben sind die Gespräche fortgeschritten, es soll um eine sechsstellige Summe gehen. Auch der Reiseveranstalter Alltours ist als potenzieller Sponsor im Gespräch. Alltours war im September Hauptsponsor beim “Race of Rhein”.

Oberbürgermeister Thomas Geisel hat sich zum aktuellen Stand der Finanzierung nicht öffentlich geäußert, seine Sprecherin verweist jedoch auf die anstehende Tagung der Kleinen Kommission. Sie soll in den nächsten Tagen über den Sachstand informieren. (vwh/jh)

Bild: Tour de France. (Quelle: Hans-Peter Reichartz / pixelio.de)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten