Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Enormer Bedarf an hochindividualisierten Versicherungen”

27.07.2015 – Dietrich_HiscoxDer Spezialversicherer Hiscox sieht derzeit “einen enormen Bedarf nach hochindividualisierten Versicherungen, sodass wir Verknüpfungen von Cyber- mit D&O- und Berufshaftpflichtpolicen anbieten”, sagt Robert Dietrich, Hauptbevollmächtigter von Hiscox Deutschland, im Exklusiv-Interview mit VWheute. Allerdings könnten Cyberrisiken zukünftig nicht mehr isoliert betrachtet werden.

VWheute: Der Spezialversicherer Hiscox ist seit nunmehr 20 Jahren auf dem deutschen Markt aktiv. Wenn Sie nun eine Bilanz ziehen: wie sähe diese aus?

Robert Dietrich: Wir haben sicher eine gewisse Zeit gebraucht, um in Deutschland zu erklären wer wir sind und welche Mehrwerte wir durch unsere Spezialisierung bieten. Ich bin ganz dankbar, dass wir jetzt in einer Entwicklungsphase angekommen sind, in der wir nicht mehr erklären müssen, dass wir im deutschen Markt bleiben, sondern was wir hier als nächstes vorhaben. Wir haben viel gelernt aus den Erfolgen, aber eben auch aus den Niederlagen.

Nicht nur deswegen, sähe unsere Bilanz daher durchaus positiv aus. Wir wachsen über Marktdurchschnitt und sind profitabel und das gibt uns die Stabilität und Sicherheit auch weiterhin innovativ zu sein und uns auf das Wesentlichste zu konzentrieren: nämlich echte Mehrwerte wie eine Cyber Deckung, ein All risk Konzept, die Expertise bei IT Unternehmen oder einen außergewöhnlichen Service anzubieten.

Deutschland ist natürlich für Hiscox insgesamt ein sehr wichtiger Markt, denn es bietet eine hohe Anzahl an wohlhabenden Privatkunden und einen starken Mittelstand. Unser erstes Produkt in Deutschland war 1995 Haus & Kunst, eine Allgefahren Versicherung für den vermögenden Privatkunden. Seit dem haben wir unser Portfolio immer wieder ausgebaut: Von Berufshaftpflichtversicherung, D&O bis hin zu völlig neuen Produktinnovationen wie eben der Cyber Versicherung.

VWheute: Hiscox ist vor allem wegen seinem Fokus auf Nischenmärkte bekannt. Wo sehen Sie derzeit potenzielle Nischen in Deutschland? Und wie kann sich Hiscox hier positionieren?

Robert Dietrich: Im Bereich Cyber sehen wir weiterhin viel Potential. Wir waren vor vielen Jahren der erste Versicherer auf dem deutschen Markt, der eine Cyberversicherung angeboten hat und haben uns mit den Risiken wirklich intensiv beschäftigt. Wir hatten zum einen die Erfahrungswerte aus den USA und zum anderen unsere Expertise im IT Sektor. Diese Kombination ermöglichte uns einen wirklichen Mehrwert im Markt für neue Bedrohungssituationen zu bieten. Und die Zahlen sprechen für sich: Allein im ersten Quartal 2015 verzeichneten wir mehr Abschlüsse der Cyber Policen als im gesamten vergangenen Jahr.

Momentan sehen wir außerdem einen enormen Bedarf nach hochindividualisierten Versicherungen, sodass wir Verknüpfungen von Cyber- mit D&O- und Berufshaftpflichtpolicen anbieten. Neben der Haftpflicht-Komponente der Berufshaftpflichtversicherungen haben wir auch eine Eigenschaden-Komponente in unsere Produkte integriert.

Und erst kürzlich haben wir ein modulares Produkt für mittelständische Unternehmen auf den Markt gebracht. Unsere Kunden können sich die gewünschten Policen zusammenstellen ohne Gefahr zu laufen, den Überblick zu verlieren oder sich doppelt zu versichern. Gleichzeitig verschlankt diese Vorgehensweise die Prozesse bei unseren Maklern.

VWheute: Nach dem Rückblick nun der Ausblick: die Herausforderungen des Marktes sind für die Versicherer vielfältig. Stichwort: Digitalisierung, Bedrohung durch Cyberkriminalität und Terrorismus. Wo sehen Sie die zentralen Herausforderungen für Hiscox Deutschland in den kommenden fünf Jahren?

Robert Dietrich: Cyberrisiken können nicht mehr isoliert betrachtet werden: Die digitale Welt durchdringt immer weitere Bereiche des unternehmerischen Handelns, dementsprechend werden digitale Gefahren zum beherrschenden Thema am Versicherungsmarkt.

Die Gefahrenlage ist hier natürlich unübersichtlich, das Thema ist nur schwer zu fassen – Stichwort Industrie 4.0 – Maschinen, die miteinander kommunizieren und ähnliche. Die große Herausforderung liegt darin, das Thema Cyberrisiken und Möglichkeiten der Absicherung verständlich an unsere Kunden und Makler zu kommunizieren. Hier punkten wir durch Transparenz, einfache Vertragsbedingungen und einen umfassenden Service.

Die Fragen stellte VWheute-Redakteur Tobias Daniel.

Bild: Robert Dietrich, Hauptbevollmächtigter von Hiscox Deutschland (Quelle: Hiscox)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten