Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Elementarschadenversicherung als Instrument des Cross-Sellings

02.08.2013 – Der Vertriebs-Vorstand der SV Sparkassenversicherung, Andreas Jahn, will über die Wohngebäude-Sparte das Cross-Selling verstärken. Außerdem sind „99 Prozent aller Häuser in Deutschland problemlos vom Schreibtisch aus zu einem adäquaten Preis versicherbar“, sagt Jahn in einem Interview mit der Zeitschrift Versicherungsvertrieb (Ausgabe 1. August 2013, 9. Jahrgang).

Als „Türöffner-Sparte“ bezeichnet Jahn die Wohngebäudeversicherung für die Elementarschadenversicherung. Diese Potentiale seien von den Vermittlern vor Ort noch gar nicht ausgeschöpft worden. Dies gelte es zu ändern, über eine ganzheitliche Beratung, qualifizierte Vermittler und gebündelte Produktpakete wie z.B. die SV-Privatschutz von der in 12 Monaten 300.000 Policen verkauft werden konnten.

Ein sehr stabiler Kundenstamm bietet hier die geeignete Basis für eine solche Produktadressierung. Insgesamt haben erst zwei Drittel der knapp zwei Millionen Wohngebäudeversicherten bei der SV Sparkassenversicherung eine Elementarversicherung.

Link: Versicherungsvertrieb vom 1.August 2013

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten