Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Einmal läuten bei schlechten Nachrichten, zweimal bei guten

19.08.2013 – glocke-laeutenSeinen Anfang nahm alles im Edward Lloyd’s Coffee House 1688. Dort trafen sich Kaufleute, um Geldgeber zu suchen, die ihre Schiffsladungen versicherten. 325 Jahre später findet sich beim weltweit größten Versicherungsmarkt immer noch viel Tradition wieder. Das wohl bekannteste Kuriosum im modernen Lloyd’s Gebäude an der Lime Street ist die Lutine Bell, die 1859 vom Schiffswrack der „La Lutine“ geborgen worden war.

Das bei Lloyd’s versicherte, französische Schiff war 1803 vor der Niederländischen Küste gesunken. Nach der Bergung der Glocke wurde diese im Lloyd’s Underwriting Room Royal Exchange aufgestellt und immer geläutet, wenn Nachrichten von überfälligen Schiffen eintrafen. So wurde sichergestellt, dass jeder, an dem Risiko Interessierte, wichtige Informationen zur selben Zeit erhielt. Einmal Läuten bedeutete schlechte (Schiffuntergang), zweimal Läuten gute Nachrichten (Schiffankunft). Heute wird die Lutine Bell nur noch bei einigen besonderen zeremoniellen Gelegenheiten geläutet. Aber auch zu besonderen Ereignissen erklingt die Lutine Bell im Underwriting Room, etwa am 23. Juli zur Geburt des royalen Babys Prince George. Auch anlässlich der Terroranschläge auf das World Trade Center am 11. September 2001 läutete Lutine Bell.
Lloyd’s ist längst nicht mehr nur auf Schiffversicherungen spezialisiert. Unter anderem ist er der fünftgrößte Rückversicherer der Welt. Bis heute gilt, dass sich bei Lloyd’s Versicherungsschutz organisieren lässt, den kein anderer Anbieter bereitstellt. So wurden die ersten Versicherungspolicen für Autos und Luftfahrt – zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch unbekannte Hochrisiken – bei Lloyd’s gezeichnet. Auch die Stimmen von Marlene Dietrich und Bruce Springsteen, die Hände von Rolling Stones Gitarrist Keith Richards und die Beine von David Beckham wurden bei Lloyd’s versichert. Letztere für 100 Mio. britische Pfund.

Foto: Britisches Traditionsbewusstsein: die Lutine Bell bei Lloyd’s (Quelle: Lloyd’s)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten