Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Direct Line wächst, sieht aber noch Potenzial nach oben

03.03.2014 – direct_line_logoDer Direktversicherer Direct Line Deutschland hat seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. Sowohl bei den Beitragseinnahmen als auch bei der Zahl der Versicherungsverträge konnte der Versicherer aus Teltow zulegen.

Die Bruttoprämieneinnahmen legten im Verglich zu 2012 um 28 Prozent auf 217 Mio. Euro zu. Seinen Policenbestand baute der Kfz-Spezialist um 21 Prozent aus. Geringer als im Vorjahr fiel 2013 allerdings der Gewinn aus, der sich auf 3,2 (6,0) Mio. Euro beläuft. Der Gewinnrückgang ist eine Konsequenz der hohen Hagelschäden im Vergangenen Jahr die sich bei dem Kfz-Versicherer auf ca. 16 Mio. Euro summierten.

Am gesamten deutschen Kfz-Versicherungsmarkt hat Direct Line zwei Prozent Marktanteil. „Wir wachsen, aber wir haben noch Potenzial nach oben“, sagt Vorstandsvorsitzender David Stachon. Für dieses Jahr strebt Stachon weiteres Wachstum an. Dazu will er die Vertriebskanäle noch breiter aufstellen. Aktuell käme das Geschäft zu jeweils einem Drittel über das Direktgeschäft, Vertriebspartnerschaften und Aggregatoren. Vor allem soll es weitere Vertriebspartnerschaften geben.

Einiges verspricht sich Stachon von der kürzlich geschlossenen Exklusivpartnerschaft mit Honda. „Hier werden wir in diesem Jahr neue Produkte, die speziell auf die Versicherung von Motorrädern zugeschnitten sind, entwickeln“, kündigt der CEO an. (jko)

Link: KÖPFE

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten