Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Mega-Börsengang von Alibaba zieht auch Versicherer an

10.09.2014 – yan_heng_k-0814-150Von VWheute-China-Korrespondent Heng Yan.

Die chinesische Handelsplattform Alibaba bereitet intensiv ihren Börsengang an der New Yorker Börse vor. Das geplante IPO peilt auf ein Rekordergebnis von mehr als 20 Mrd. US-Dollar. Alibaba, welches jährlich mehr Waren als Ebay und Amazon zusammen verkauft, hat überwiegend in China ca. 300 Mio. Kunden und dürfte dieses Jahr ein Handelsvolumen von knapp 300 Mrd. Euro erreichen.

Einige chinesische Versicherungsunternehmen planen, bei dem Alibaba-Börsengang mitzuverdienen. Berichten der Zeitung The 21. Century Economic News zufolge bereitet die Vermögensverwaltung Taikang Assets der Taikan Life vor, für ihr Fondsprodukt „Weltweite Chance von neuen Aktien und Flexibilität“ die Anteile von Alibaba an der New Yorker Börse zu zeichnen. Die Taikang Assets verwaltet ein Kapitalvolumen von insgesamt mehr als 75 Mrd. Euro, davon ca. 22,6 Mrd. Euro von dritten Investoren. Die Erfolgschancen für Taikang sind hoch, weil sie Goldmann Sachs als ihren zweiten größten Anteilsinhaber mit im Boot hat. Die US-Investmentbank spielt bei dem IPO von Alibaba eine Schlüsselrolle. Viele chinesische Versicherungsgesellschaften leiden mit ihrem Vermögensbestand seit längerem darunter, dass ihnen ausreichende Investitionschancen fehlen. Anderseits trauen sie sich, wegen mangelnder Erfahrungen nicht ohne Weiteres im Ausland zu investieren. Diesmal stehen, im Zuge des Mega-Börsengangs von Alibaba die Chance gut für die Branche.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten