Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Debeka schafft klar Schiff

04.11.2013 – debeka hochhausMit der Einführung eines neuen Kodex an Verhaltensrichtlinien Ende vergangener Woche (31.Oktober 2013) begegnet die Debeka unter anderem den in den Medien aktuell erhobenen Vorwürfen, auf zweifelhaften Wegen an Adressen potentieller Kunden aus der deutschen Beamtenschaft gekommen zu sein. Die inkriminierten Fälle, so das Unternehmen, gingen bis in die neunziger und achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurück und seien definitiv abgestellt.

Uwe Laue, der Vorstandsvorsitzende von Deutschlands größter privater Krankenkasse räumt in einer Presseerklärung Verfehlungen von Vertriebsmitarbeitern „auf eigene Rechnung“ ein. Die Debeka als Unternehmen habe Geschäfte mit Adresshändlern schon immer abgelehnt. Der neue Verhaltungskodex führe diese „Grundhaltung konsequent fort“. Schon 2009 habe man einen Compliance-Beauftragten berufen, der die Arbeit der internen Revision unterstütze.

Die jetzt in Form einer Betriebsvereinbarung kodifizierte Verhaltensrichtlinie umfasst neben den Themen Datenschutz, IT-Sicherheit und Nichtdiskriminierung insbesondere konkretere und umfangreichere Regelungen gegen Bestechung und Vorteilsnahmen. So sind Sachgeschenke nur bis höchstens 25 Euro gestattet und Einladungen von Privatpersonen zu Veranstaltungen untersagt. Weiterhin verpflichtet die Debeka ihre Mitarbeiter strikt, bei Amtsträgern die Regelungen der jeweiligen Behörden zu beachten.
Das Koblenzer Unternehmen mit 17.000 Mitarbeitern verfügt ausschließlich über einen festangestellten Außendienst und hat 1,87 Millionen vollkrankenversicherte Beamte und Angehörige in seinem Bestand. Die 1905 als Krankenunterstützungskasse für die Gemeindebeamten der Rheinprovinz gegründete Versicherung zählt insgesamt 6,6 Millionen Kunden und verbuchte im vergangenen Jahr 12,8 Milliarden Euro an Beiträgen. Laue leitet den Vorstand der Debeka seit elf Jahren und feierte vor kurzem sein 40. Dienstjubiläum. Im Juli wurde er Chef des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV).  (vwh)

Foto: Debeka Zentrale in Koblenz (Quelle: Debeka)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten