Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

D.A.S. Rechtsschutz erzielt 64,7 Mio. Euro Gewinn

02.06.2015 – DAS_logo_kleinDie D.A.S. Rechtsschutzversicherung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 64,7 Mio. Euro verbucht. Im Vorjahr lag dieser noch bei 52,3 Mio. Nach eigenen Angaben trug eine verbessere Schaden-/Kostenquote von 90,8 Prozent (2013: 93,1 Prozent) zum guten Ergebnis bei. Zudem ging die Zahl der gemeldeten Schäden im abgelaufenen Jahr auf 424.000 (Vorjahr: 433.000) zurück.

Die Beitragseinnahmen in Deutschland sanken hingegen im Vergleich zum Vorjahr auf 468,7 Mio. Euro (Vorjahr: 477,3 Mio.). Auch die 17 internationalen Gesellschaften verbuchten einen Rückgang bei den Beitragseinnahmen von 720,1 Mio. Euro (2013) auf 695,2 Mio.

Wie der Versicherer weiter mitteilte, wurde die D.A.S. rückwirkend zum 1. Januar 2015 mit der Ergo Versicherungsgruppe verschmolzen. Der Schaden- und Unfallversicherer wird somit neuer Rechtsträger für die D.A.S. in Deutschland. Die Marke soll jedoch weiterhin erhalten bleiben. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten