Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Community Life verspricht Verzicht auf Fachchinesisch

25.02.2015 – Lang_Community_LifeCommunity Life verspricht Versicherungsprodukte ohne Fachchinesisch. Über die Plattform sollen Kunden Versicherungen recherchieren, abschließen und verwalten können. Dabei verspricht das Unternehmen volle Transparenz. Verträge können eingesehen werden sowie alle Daten, die der Versicherer über den Kunden gespeichert hat.

Kein Satz in den Versicherungsgbedingungen soll länger sein als 15 Wörter. Nach diesen Vorgaben hat die Online-Plattform mit einem Kooperationspartner eine Berufsunfähigkeits- und Risikolebensversicherung gestaltet.

Claudia Lang, Geschäftsführerin von Community Life, propagiert den engen Kontakt mit den Versicherungsnehmern: In Forum und Blog können sich Kunden auch untereinander austauschen.

Als besonderes Highlight preist Sie den Ideenpool an: Der Kundeninput daraus fließt laut Community Life nach einer Startphase in die Verbesserung der Dienstleistung. In Zukunft können die Community-Mitglieder auf diesem Weg an der Entwicklung neuer, kundengerechter Versicherungen mitwirken. (vwh/ku)

Bild: Claudia Lang, Geschäftsführerin von Community Life (Quelle: Community Life)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten