Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Coface stuft China herab

25.06.2015 – coface-logo-neuDie Coface hat China aufgrund der zunehmenden Unternehmensverschuldung in der Länderwertung nun auf die Stufe A4 herabgestuft. So betrug die Verschuldungsrate zum Ende des vergangenen Jahres 207 Prozent des Bruttoinlandsproduktes, teilte der Kreditversicherer unter Berufung auf Zahlen des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit. Damit sei die Quote höher als in anderen Ländern “und äußerst bedenklich”, teilte die Coface mit.

“Vor allem für Unternehmen in anfälligen Branchen steigt das Insolvenzrisiko”, heißt es in einer aktuellen Einschätzung des Kreditversicherers. Insbesondere den Firmen aus dem Baustoff-, Chemie- und Stahlsektor mit Bezug auf Infrastrukturinvestitionen würden ihre Überkapazitäten zunehmend zu schaffen machen.

Positive Entwicklungen verzeichneten die Versicherer aufgrund der starken Nachfrage der Verbraucher hingegen Tschechien, Portugal und Vietnam. Während in Portugal vor allem die guten Zahlungserfahrungen zu Buche schlagen, erlebe Vietnam vor allem einen starken Anstieg der privaten Nachfrage. Negative Entwicklungen befürchtet Coface hingegen durch den Verfall des Ölpreises sowie durch die Risiken auf dem Immobilienmarkt. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten