Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

CNP Assurances verkauft Allfinanz-Beteiligung an Barclays

13.01.2015 – Lavenir _ Banque BNP ParibasDie französische CNP Assurances verkauft die 50-prozentige Beteiligung an ihrer spanischen Tochtergesellschaft CNP Barclays Vida y Pensiones an die Barclays Bank. Der Kaufpreis beträgt 453 Mio. Euro einschließlich einer Sonderdividende. Es ist ein weiterer Schritt in der grundlegenden Neustrukturierung des lokalen Bancassurance-Marktes.

Die CNP Assurances erzielt durch diese Transaktion einen Buchgewinn von rund 200 Mio Euro im Geschäftsjahr 2015. Der Kauf steht noch unter dem Vorbehalt der zuständigen Aufsichtsbehörden und soll noch vor dem Ende des zweiten Quartals dieses Jahres abgeschlossen werden. Die CNP Barclays Vida y Pensiones (CNP BVP) wurde im Jahr 2009 als Joint Venture zwischen der CNP und Barclays gegründet.

Die CNP BVP mit Gesellschaftssitz in Spanien ist auf den Vertrieb von Sparprodukten und Kreditversicherungen in Spanien, Italien und Portugal fokussiert. Der Allfinanzversicherer erzielt Prämieneinnahmen in Höhe von rund 94 Mio. Euro mit technischen Rückstellungen in der Lebensversicherung von 980 Mio. Euro. Im Geschäftsfeld Pensionspläne verwaltet die Gesellschaft ein Kundenvermögen von 1,13 Mrd. Euro.

Barclays Bank gehören durch diese Übernahme 100 Prozent an der CNP BVP. Noch vor dem Kauf der 50-prozentigen Beteiligung von der CNP hatte die Barclays Bank im vergangenen Sommer ihr spanisches Privatkundengeschäft samt der Vermögensverwaltung und des Firmenkundengeschäfts für 800 Millionen Euro an die spanische Großbank Caixabank verkauft. Die Transaktion wurde bereits von den Aufsichtsbehörden genehmigt.

„Unsere Tochtergesellschaft CNP BVP hatte eine hervorragende Entwicklung, vor allem im Bereich Pensionspläne. Wir übergeben sie in einer exzellenten Verfassung“, sagt der CEO von CNP Assurances Frédéric Lavenir. „Unsere Ziele einer Expansion in Südeuropa bleiben weiterhin bestehen, vor allem im Segment Vorsorge und Risikoabsicherungen für Privatpersonen“, ergänzt er.

Ein zentrales Vehikel dafür ist das Joint Venture CNP Unicredit Vita, das die Franzosen mit der italienischen Unicredit betreiben. In Spanien wird die CNP weiter über ihre Tochtergesellschaft CNP Vida agieren, die künftig unter CNP Partners firmieren soll. (reh)

Bild: Frédéric Lavenir, CEO von CNP Assurances (Quelle: CNP Assurances)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten