Versicherungswirtschaft-heute
Mittwoch
07.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

China Life kauft 280 Hotels von Starwood Capital

25.10.2016 – China Life Zentrale - hyAnfang des Jahres hat die publikumswirksame Ankündigung von Anbang Insurance zur Übernahme der Group Starwood Hotels & Resorts Worldwide für großes Aufsehen gesorgt. Am Ende war der Übernahmeversuch kläglich gescheitert. Jetzt will es die größte chinesische Lebensversicherung China Life doch wissen: Ein von der China Life geführtes Konsortium hat 280 Hotels für zwei Mrd. Dollar von der Starwood Capital Group gekauft.

Anders als die Gruppe Starwood Hotels & Resorts Worldwide, die überwiegend Hotels betreibt, konzentriert sich Starwood Capital auf das Investment in Immobilien weltweit. Das Volumen des verwalteten Kapitals der Gruppe beläuft sich derzeit auf 51 Mrd. Dollar. Sie besitzt etwa 2.600 Hotels auf der ganzen Welt.

Seit Jahren sucht China Life händeringend wie andere chinesische Versicherer nach guten Investitionsmöglichkeiten im westeuropäischen und nordamerikanischen Ausland. Bereits in 2014 hat China Life zusammen mit dem Staatsfonds von Katar ein Bürohochhaus in Canary Wharf im Londoner Finanzviertel für 978 Mio. Dollar gekauft. 2016 hat China Life mit dem New Yorker Immobilieninvestor RXR ein Bürokomplex in Manhattan für 1,65 Mrd. Dollar übernommen.

Bis Mitte 2016 hat China Life insgesamt sieben Mrd. Dollar im Ausland investiert, was nur zwei Prozent von ihrem gesamten investierbaren Kapital ausmacht. Der Vizechef des größten Lebensversicherers in China hat vor einigen Monaten angekündigt, Investitionen im Ausland in den folgenden Jahren zu intensivieren. (hy)

Bild: Die Zentrale von China Life in der Pekinger Finanzviertel (Quelle: hy)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten