Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Canada Life plant Offensive im Risikobereich

30.04.2014 – canada_life_logo_kleinRaus aus der Nische, hinein in die Risiken. Stichwort BU. Kanadas ältester Lebensversicherer (gegründet 1847 in Ontario) will, vierzehn Jahre nach dem Markteintritt in Deutschland, ab Mai 2014 biometrische Produkte anbieten und damit seine selbstverordnete Neuausrichtung einleiten.

“Wir wollen angreifen”, sagt Bernhard Rapp, stellvertretender Deutschlandchef der Canada Life im Gespräch mit der Börsenzeitung (nicht online). Und weiter: “Wir wollen in Deutschland ein anerkannter großer Player im Risikobereich werden.” Ab Mai steigt das Unternehmen in das Geschäft mit Berufsunfähigkeits- und Risikolebensversicherungen ein. Bislang bot das Unternehmen Dread-Disease-Policen (schwere Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt, oder Schlaganfall) sowie eine Grundfähigkeitsversicherung an. Gegen die von Rapp wahrgenommene “Lethargie” der hiesigen Anbieter will Canada Life als flexibler Nischenanbieter punkten und wachsen. Entwickelt wurde das neue Produkt in Kooperation mit der Swiss Re, die auch in der IT und bei den Service-Prozessen Pate stand. Im Gegensatz zu den deutschen Wettbewerbern sieht sich Canada Life von den niedrigen Zinsen unberührt, auch die Themen Bewertungsreserven und Rechnungszins lösen bei den Angelsachsen und ihren Vertretern in Deutschland keine schlaflosen Nächte aus. So hofft man nun am Standort Köln mit neuer Strategie und einem antizyklischen Ansatz bald auf Augenhöhe mit den wichtigsten Playern der Branche zu sein.  (vwh)

Link: Unternehmenswebsite Canada Life

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten