Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

BVV verbucht höhere Bilanzsumme

29.06.2015 – bvv_gebaudeDer BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 eine Bilanzsumme von 25,7 Mrd. Euro verbucht. Zudem sei die Zahl der Vollmitglieder von 745 (2013) auf 757 mit insgesamt 350.006 Versicherten gestiegen, teilte der BVV mit. Darüber hinaus sei die Kapitalanlage um 83 Mio. Euro auf 1,01 Mrd. Euro gestiegen. Die Nettoverzinsung liegt bei 3,8 Prozent.

“Im Umfeld extrem niedriger Zinsen muss die Stärkung der Finanzkraft im Sinne der Mitglieder das vorrangige Ziel sein”, sagte Rainer Jakubowski, Mitglied des BVV-Vorstandes. Demnach stieg die Eigenkapitalquote von 5,2 auf 5,8 Prozent. Für die Erhöhung der Zinsreserven wurden nach BVV-Angaben 120 Mio. Euro aufgewendet.

Zudem hat die Mitgliederversammlung des BVV der Einführung neuer Tarife zur Rentendynamisierung zugestimmt. Demnach sollen die neuen Mitarbeiter der BVV-Mitglieder eine Versorgungszusage auf der Grundlage von Tarifen mit einer jährlichen einprozentigen Rentendynamisierung erhalten. “Die Einführung dieses neuen Produktes zeigt, dass für den BVV stets die Bedürfnisse und Anliegen seiner Mitglieder im Mittelpunkt stehen”, sagt Helmut Aden, Mitglied des BVV-Vorstandes. (vwh/td)

Link: Aktuelle Jahresberichte des BVV (PDF)

Bild: Hauptsitz des BVV (Quelle: BVV)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten