Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Brasilien: Zurich wird Marktführer bei Garantieverlängerungs-Versicherungen

02.10.2014 – rolf-engelhardt-150-herzVon VWheute-Spanien-Korrespondent Rolf Engelhardt.

Die Zurich forciert ihre Expansion im lateinamerikanischen Versicherungsmarkt und besetzt dabei auch Nischen. Gerade haben die Schweizer eine strategische Vertriebsvereinbarung zwischen ihrer brasilianischen Tochtergesellschaft Zurich Minas Brasil Seguros und der Via Varejo bekannt gegeben, durch die sie zum größten Anbieter von Garantieverlängerungs-Versicherungen Brasiliens aufsteigt. Sie festigt damit ihre Rolle als eines der führenden Assekuranzhäuser Lateinamerikas.

Das strategische Bündnis beinhaltet den exklusiven Verkauf von Garantieverlängerungs-Versicherungen über Via Varejos Warenhausketten in Casas Bahia und Ponto Frio mit fast 1000 Ladenlokalen. Die Vertriebsvereinbarung hat eine Laufzeit von bis zu acht Jahren und tritt unmittelbar in Kraft. Via Varejo ist eine der großen brasilianischen Einzelhandelsgesellschaften für Haushaltsgeräte und Möbel sowie Teil der größten Einzelhandels-Holding Brasiliens Grupo pao de acucar.

Die Zurich zahlt an Via Varejo im Rahmen der Vereinbarung rund 350 Millionen USD. Im Gegenzug erhält sie die exklusive Nutzung des Vertriebskanals und Vorauszahlungen für Provisionen. Im ersten Jahr erwartet Zurich Prämieneinnahmen von rund 530 Millionen USD. „Die Transaktion macht Zurich zur Marktführerin für Garantieverlängerungs-Versicherungen in Brasilien“, sagt der CEO der Zurich Insurance Group Mike Kerner. Der brasilianische Markt für Garantieverlängerungs-Versicherungen ist der größte in Lateinamerika.

„Mit dieser Investition zeigen wir, welche Bedeutung der brasilianische Versicherungsmarkt für uns hat und dass wir unsere Gruppenstrategie konsequent umsetzen“, sagt Kerner.  Brasilien ist der größte Versicherungsmarkt Lateinamerikas und verzeichnete in den vergangenen Jahren trotz einer aktuellen Wachstumsdelle stets zweistellige Zuwachsraten. „Wir investieren prioritär in Bereiche, in denen wir eine bedeutende Position haben und in Schwerpunktmärkte. Das Massengeschäft in Brasilien ist ein wichtiger Bestandteil unseres Angebots in Lateinamerika“, ergänzt er.

In 2011 war die Zurich durch ein strategisches Allfinanzbündnis mit der brasilianischen Tochtergesellschaft der spanischen Großbank Banco Santander auf einen Schlag in die Gruppe der fünf größten Assekuranzhäuser Brasiliens aufgestiegen. Beide gründeten die Zurich Santander Insurance America Holding mit Sitz in Madrid. Die Zurich hat dabei die Managementkontrolle über das Joint Venture und konsolidiert es voll. Für die 51 Prozent-Beteiligung am Versicherungsgeschäft von Santander sowie die jeweiligen Vertriebsvereinbarungen zahlte die Zurich einen Preis von rund 1,7 Milliarden USD. Darüber hinaus wurde für die Laufzeit der 25-jährigen Vertriebsvereinbarung eine Erfolgsbeteiligung bei Erreichen bestimmter Gewinnziele vereinbart.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten