Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Blackstone erwirbt Lebensversicherer in Luxemburg

15.08.2014 – Die Blackstone Group, einer der größten US-Investmentfondsverwalter, hat für 399 Mio. Euro die Lombard International Assurance S.A. gekauft. Deren Muttergesellschaft, der britische Lebensversicherer Friends Life Group Limited, hatte über mehrere Jahre versucht, die Tochter zu veräußern.

Lombard Life ist kein Lebensversicherer im klassischen Sinn, bietet vielmehr einer betuchten internationalen Kundschaft Steueroptimierungsprodukte per Einmalbeträge an. Der vom Erwerber Blackstone Group L.P. (via die Zwischenholding BTO Monarch Luxembourg Holdings S.A.R.L.), einem der größten US Investmentfondsverwalter gezahlte Kaufpreis von 399 Mio. Euro liegt voraussichtlich um circa 65 Mio. Pfund unter dem per 31. Dezember 2013 ausgewiesenen Nettowert von Lombard Life.

Lombard Life verwaltetet 2013 etwa 24 Mrd. Euro an Kundenvermögen, wies einen Jahresgewinn von circa 40 Mio. Euro aus und hatte einen embedded value – Gegenwert künftig erwarteter Gewinne – von 726 Mio. Euro. Lombard Life verfügt über Niederlassungen in Zürich und Mailand sowie weitere Büros in Genf, Lugano und Rom.

Die 1991 gegründete Gesellschaft beschäftigt 350 Mitarbeiter und arbeitet über unabhängige Vermittler. Der neue CEO Claude Marx war vorher stellvertretender Leiter von HSBC Luxembourg. Die künfitge Herausforderung wird laut Branchenexperten darin bestehen, die Produkte den immer schärferen nationalen Steuerregeln sowie dem immer weitergehenden Transparenzstreben anzupassen. Dies betrifft nicht nur das Neugeschäft, sondern erst recht das in früheren Jahren vielleicht noch mit geringerem Akzent auf „Compliance“ gezeichnete Bestandsgeschäft. Darin liege auch der Abschlag beim Kaufpreis begründet. (cpt)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten