Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Bayerische: Schwere-Krankheiten-Versicherung günstiger

26.11.2013 – die-bayerischeUm bis zu 14 Prozent reduziert die Versicherungsgruppe die Bayerische ab 1. Januar 2014 die Beiträge in der Schwere-Krankheiten-Versicherung Premium Protect. Hintergrund ist nach Angaben des Unternehmens die positive Risikoentwicklung.

„Getreu unserem Reinheitsgebot”, sagt der Vertriebsvorstand der Bayerischen, Martin Gräfer, „geben wir den Vorteil unmittelbar an unsere Kunden weiter, die Beiträge werden günstiger. Und das nicht nur im Neugeschäft, sondern auch für unsere Bestandskunden”. Für Raucher werden die Prämien in den Unisex-Tarifen um etwa sechs Prozent günstiger.

Die Schwere-Krankheiten-Versicherung bietet finanziellen Schutz bei Eintritt einer von insgesamt 38 definierten Krankheiten wie Herzinfarkt, Krebs, Schlaganfall, Alzheimer, Parkinson oder im Todesfall durch sofortige Einmalzahlung. Mit der Versicherungssumme von bis zu fünf Brutto-Jahresgehältern kann der Erkrankte langfristige Reha-Maßnahmen im Haus oder teure Spezialbehandlungen bezahlen. Jedes Jahr erkranken „über eine Millionen Menschen an einer lebensbedrohlichen Krankheit”, erläutert Gräfer. Dennoch sei die Schwere-Krankheiten-Versicherung in Deutschland noch weitgehend unbekannt.

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten