Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Basler mit deutlicher Ergebnisverbesserung

11.04.2014 – basler-gebaeude-150Die Basler Versicherungen haben im Geschäftsjahr 2013 ihr Ergebnis deutlich gesteigert und das Geschäftsvolumen weitgehend stabil gehalten. Die außerordentlich hohen Belastungen durch Unwetterschäden in Höhe von 84 Mio. Euro verkraftete die Basler durch Sondererlöse aus Kapitalanlagen gut.

„Wir haben gezeigt, dass wir gleichzeitig unseren Kunden bei extremen Elementarschäden zur Seite stehen, unsere Prozesse optimieren und ertragsorientiert arbeiten können“, sagt Jürg Schiltknecht, Finanzvorstand der Basler Versicherungen.

Der Gewinn vor Finanzierungskosten und Steuern wuchs von 14,2 auf 55,3 Mio. Euro. Sowohl in der Lebensversicherung als auch in der Schadenversicherung konnte das Ergebnis in etwa verdoppelt werden. Zudem trugen einmalige Sondereffekte realisierter Gewinne aus den Kapitalanlagen in Höhe von etwa 35 Mio. Euro zu dem Gewinnsprung bei. Das Geschäftsvolumen über alle Sparten hinweg verringerte sich leicht auf 1,41 Mrd. Euro (-1,2 Prozent). Im Geschäft mit Schadensversicherungen konnten die Basler Versicherungen um 2,4 Prozent zulegen. In den Teilsegmenten gewerbliche und industrielle Sachversicherung, Technische Versicherung, Transport und Haftpflicht liegt das Wachstum mit 3,7 Prozent über Marktniveau. Der Schadenkostensatz brutto (Combined Ratio) stieg durch die Belastungen aus den Elementarschäden auf 104,1 Prozent (2013: 99,1 Prozent). Trotzdem konnte das Ergebnis in der Schadenversicherung auf 54,5 Mio. Euro deutlich verbessert werden (2013: 24,0 Mio. Euro).

Die Lebensversicherung der Basler konnte im anhaltenden Niedrigzinsumfeld durch Verbesserungen in der Versicherungstechnik, Kosteneinsparungen und solide Erträge aus Kapitalanlagen das Ergebnis auf 16,3 Mio. Euro nahezu verdoppeln. In Folge der marktweit schwachen Nachfrage und der begonnenen strategischen Umstellung auf ertragreiche Produkte verzeichnete die Lebensversicherung 2013 einen Prämienrückgang von -4,9 Prozent. Hervorzuheben ist die positive Entwicklung im Neugeschäft mit den Zielprodukten selbstständige Berufsunfähigkeits- und Pflegerenten-Versicherungen. Eine weitere Belebung wird durch die zum Jahreswechsel eingeführte Produktlinie „Basler Beruf + Pflege“ erwartet.

Im Jahr 2014 wollen die Basler Versicherungen weiter ihre Prozesse optimieren und digitalisieren, wodurch auch die Sach- und Personalkosten reduziert werden sollen. In der Lebensversicherung liegt der Fokus auf Biometrieprodukten, risikokapitalschonenden Fondspolicen und standardisierter betrieblicher Altersvorsorge. In der Schadenversicherung haben die Umsetzung einer Mittelstandsinitiative und der Ausbau des Neugeschäfts mit privaten Unfallversicherungen bereits begonnen.  (wo)

Foto: Bei der Basler sieht man sich auf dem richtigen Weg und will die Optimierung und Fokussierung weiterführen. (Quelle: Basler)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten