Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Baden Badener Versicherung: Deutlich verbesserte Nettoschadenquote

12.07.2013 – Die Baden Badener Versicherung zeigt sich zufrieden: Im Geschäftsjahr 2012 erhöhten sich die gebuchten Bruttobeitragseinnahmen um 1,7 Prozent auf 51,5 Mio. Euro. Der Versicherungsbestand (gemessen an Bestandsstückzahlen) stieg um 5,7 Prozent auf 689.861 Stück. Doch die deutlichsten Verbesserungen gab es in der Netto-Schadenquote, die sich um 37,5 Prozentpunkte auf 13,9 (Vj. 51,4) Prozent verbesserte.

Diese deutliche Verbesserung ist nach Unternehmensangaben auf einen neuen Rückversicherungsvertrag zurückzuführen. Die Combined Ratio (netto) verbesserte sich entsprechend auf 58,2 (93,6) Prozent. Insgesamt schloss die Baden Badener mit einem Gewinn von 2,99 (2,36) Mio. Euro ab.
Die stärkste Geschäftssparte des Versicherers ist die Unfallversicherung, auf die knapp 46 Mio. Euro der gebuchten Bruttobeiträge entfielen. Das Unternehmen, das zur Zurich Deutschland Gruppe gehört, gliederte 2012 verschiedene Funktionsbereiche, etwa die Leistungsbearbeitung der Rechtsschutzversicherung, aus. Der Vorstand geht auch für die Geschäftsjahre 2013/14 von einem positiven Geschäftsverlauf aus. Man erwartet ein weiteres Wachstum, auch aufgrund der geplanten Optimierung der Produktpalette.
Seit März neu im Vorstand: Michael Reuter an.

Link: baden-badener.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten