Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Axis streicht Stellen nach verlorener Übernahmeschlacht

09.10.2015 – Die Übernahmeschlacht um Partner Re hat Axis Capital verloren. Jetzt streicht das Unternehmen laut Bloomberg 100 Stellen und will gleichzeitig die Niederlassung in Australien schließen. Die Europäische Kommission hat gestern den Kauf des Rückversicherers durch Exor genehmigt.

Für 6,9 Mrd. Dollar inklusive einer Extra-Dividende von drei Dollar pro Aktie: Der jüngste Spross des Agnelli-Clans John Elkann hatte mit Exor im August den Zuschlag für die Übernahme des Rückversicherers Partner Re bekommen.

Axis will offenbar allein in Australien 50 Stellen streichen und den Markt über die Niederlassungen in London und Singapur bedienen. Offizielle Begründung von CEO Albert Benchimol für die Maßnahmen: es gelte die Profitabilität zu steigern und künftiges Wachstum zu gewährleisten. (vwh/ku)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten