Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Axa zahlt Rekordstrafe

19.03.2014 – axa-logoDie Finanzaufsicht von New York (DFS) hat verfügt, dass die Axa Versicherungsgruppe die Rekordstrafe von 20 Mio. US-Dollar bezahlen muss. Grund für die höchste dort jemals verhängte Strafe gegen einen Versicherer: Veränderungen bei Rentenversicherungen waren nicht hinreichend kommuniziert worden.

Zehntausende Verträge von New Yorker Bürgern seien betroffen gewesen. Der Chef der Finanzaufsicht, Benjamin M. Lawsky betonte in einer Pressemitteilung, dass alles, was Einfluss auf die Rendite solcher Verträge haben könnte, den Versicherten mitgeteilt werden muss. Diese Pflichtmitteilungen hatte Axa nur unzureichend getätigt.

Link: Pressemitteilung der New Yorker Finanzaufsicht (DFS)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten