Versicherungswirtschaft-heute
Mittwoch
07.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Axa und Evopark bieten Parksystem an

21.10.2016 – parkkaus_pixelio.deDie Axa und das Kölner Start-up Evopark bieten ab sofort bundesweit das Parksystem “cleverPARKEN” an. Damit sollen Autofahrer über freie Parkplätze in der Innenstadt informiert werden. Mit dem neuen System können die Nutzer zudem ohne Ticket in Parkhäuser ein- und ausfahren sowie bargeldlos bezahlen können. Das Angebot kann laut Axa auch von Kunden genutzt werden, die nicht dort versichert seien.

Nach Unternehmensangaben umfasst der Dienst eine Parkkarte und eine App. Die Karte ist demnach mit eine RFID-Chip ausgestattet. Wird sie auf dem Armaturenbrett des Autos abgelegt, öffnen sich die Schranken der teilnehmenden Parkhäuser automatisch. Die Parkzeit wird laut Axa automatisch registriert, Gebühren zahlen die Nutzer dann am Monatsende.

Mittels Echtzeitdaten soll der Fahrer außerdem über freie Stellplätze im Parkhaus informiert werden. Zudem navigiere die App die Autofahrer bei Bedarf direkt zum Parkhaus. Auch die Öffnungszeiten und Preise seien darin ausgewiesen.

“cleverPARKEN ist ein auf dem Markt einzigartiges digitales System, das den kompletten Parkvorgang merklich beschleunigt und vereinfacht. Als Kfz-Versicherer weiß Axa, dass die Parkplatzsuche und -bezahlung für viele Autofahrer mit enormem Stress verbunden ist. Der Service cleverPARKEN löst dieses Alltagsproblem”, betont Albert Dahmen, Leiter Transactional Business bei Axa.

Die App wurde nach Unternehmensangaben im Herbst 2015 zunächst von 600 Axa-Versicherten in Düsseldorf getestet. Nun soll das System deutschlandweit in Großstädten wie Köln, Stuttgart und Leipzig sowie in mittelgroßen Städten wie Gelsenkirchen, Koblenz und Schweinfurt angeboten werden. (vwh/td)

Bildquelle: brit berlin / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten