Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

AXA Liabilities Managers übernimmt Gesellschaften der Globale Rückversicherung

01.10.2013 – axa-lmAXA LM gab jetzt bekannt, dass ein Kaufvertrag zur Übernahme der internationalen Tochtergesellschaften der im Run-Off befindlichen Globale Rückversicherungs-AG unterzeichnet wurde. Die Transaktion wird von AXA LM’s Akquisitionsgesellschaft AXA DBIO durchgeführt, die auf Übernahmen von Sachversicherern im Run-Off sowie Versicherungsaltbeständen spezialisiert ist.

Die Globale war als ehemals sechstgrößter Rückversicherer der Welt vor allem im Bereich Sach-Rückversicherung aktiv. Seit Oktober 2002 ist das Unternehmen im Run-Off und zeichnet kein Neugeschäft mehr. Mit dieser Transaktion wird AXA LM die Tochtergesellschaften der Globale in den USA, der Schweiz, Kanada und Australien erwerben. Diese Tochtergesellschaften haben insgesamt 60 Mitarbeiter, die versicherungstechnischen Bruttorückstellungen betragen 400 Millionen US Dollar.

„Wir sind sehr erfreut, unsere externe Entwicklung mit der Akquisition der internationalen Tochtergesellschaften der Globale Rück fortzusetzen“, sagt Cédric de Linares, Vorstandsvorsitzender von AXA LM. „Diese Transaktion passt perfekt zu unserem Kerngeschäft und unserer Akquisitionsstrategie und positioniert uns als unangefochten erfolgreichsten Aufkäufer im deutschen Run-Off Markt. Wir freuen uns die proaktive und professionelle Abwicklung der internationalen
Globale Altbestände weiterzuführen“. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats und der zuständigen Aufsichtsbehörden.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten