Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Axa gründet “Lab” im Silicon Valley

31.10.2013 – Silicon-ValleyDas Herz der digitalen Welt schlägt im kalifornischen Silicon Valley, und genau dahin geht eines der größten Versicherungsunternehmen Europas: der französische Axa Konzern. Ziel der Unternehmung, die unter dem Titel “Axa Lab” firmiert, ist laut Mitteilung “die neuesten Trends aufzuspüren, die digitale Unternehmenskultur zu entwickeln und Pilotprojekte anzustoßen.”

60 km südlich von San Francisco gelegen, ganz in der Nähe des berühmtesten Business Tals der Erde, im Silicon Valley, will die Axa Kontakt zu den führenden Technologiekonzernen der Welt aufbauen, dabei den Anschluss zu vielversprechenden Newcomern suchen und nach neuen Distributionsmöglichkeiten fahnden. Neue Ideen und Produkte sollen hier getestet und für den weltweiten Roll-out vorbereitet werden. Damit folgt die Axa einem großen branchen-übergreifenden Trend der zur Zeit in Europa herrscht: Erst im Sommer ist der Chefredakteur der Bild-Zeitung nach einem Jahr aus dem Computertal zurückgekehrt, den Rucksack voller Ideen. Die Axa reagiert hingegen mit diesem Schritt wohl auch auf die in vielen Studien festgestellte “Unter-Digitalisierung” speziell in der Versicherungsbranche. Dazu Veronique Weill, Group Chief Operating Officer der Axa: Unsere Industrie verändert sich rapide und auch die Kanäle, auf denen sich die Kunden mit Versicherungen und Finanzprodukten befassen, verändern sich signifikant. Wir wollen ein Ökosystem schaffen, das uns in die Lage versetzt, neu entstehende Technologien proaktiv zu nutzen und den Kunden neu anzusprechen. Wir wollen das führende digitale Versicherungsunternehmen der Welt werden.” (ak)

Foto: Traumziel aller First Movers: Silicon Valley – Hauptstadt der Bits & Bytes. (Quelle: vvw)

Link: Axa goes to Silicon Valley (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten