Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Automatisierte Systeme gegen Versicherungsbetrug

07.04.2015 – “Durchgängig bei fast allen Versicherungen ist eine wirksame Verhinderung von Schäden sowohl im Antrags- wie auch im Leistungsbereich/Schadenprozess möglich”, erklärt Henrik Becker von SAS Deutschland, im Interview mit VWheute. Versicherer wollen dem organisierten Versicherungsbetrug mit spezieller Software auf die Schliche kommen und damit deutlich eindämmen.

Die notwendige Kopplung mit dem Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft HIS und der Auskunftsstelle über Versicherungsaußendienst AVAD kann Versicherern hierbei wertvolle Dienste leisten. Entsprechende Systeme können automatisiert mögliche Zusammenhänge, die mit einer versicherten Person bzw. einem Interessenten, mit Schadensmeldungen oder bestehenden Forderungen herstellen (siehe DOSSIER) und mögliche Maßnahmen empfehlen. Hersteller wie SAS versprechen dabei Ergebnisse nahezu in Echtzeit: Dazu soll die Analyse des Kundenverhaltens den Versicherungsbetrug bereits im Ansatz verhindern; idealerweise bereits im Underwritingprozess.

“Je nach Versicherungszweck allerdings verschiebt sich hier der Schwerpunkt in die eine oder andere Richtung. Kfz ist eher ein schadengetriebener Prozess während bei Leben oder in der Baufinanzierung erhebliche Verbesserung der Schadenreduktion bereits im Antragsprozess möglich sind”, führt Becker weiter aus. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten