Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Auch Versicherer-Big-Data braucht Datenflüsterer

05.12.2014 – Daten_Rainer Sturm_pixelioDes Versicherers Kerngeschäft ist die Datenanalyse. Damit vorhandene und künftige Datenmengen wirklich sinnvoll genutzt werden können, braucht es mitunter den Datenflüsterer – den Data Scientist. Mit dem Siegeszug von Big Data ist nämlich auch dieses neue Berufsbild entstanden.

Lösungen wie Telematik für eventbasierte Interaktion müssen marketingrelevant und aktuariell durchgerechnet sein. Doch vorliegenden Daten und die Kanäle, aus denen man die Daten in Zukunft gewinnen will, müssen überhaupt erst gewonnen und dann entsprechend transformiert werden.

Dazu braucht es mathematische, statistische Kenntnisse und fundiertes Wissen in den Bereichen Operational Research und Forecasting. Wer programmieren kann und grundlegende Fähigkeiten im Data Management mitbringt, ist im Vorteil. Darüber hinaus sind Kreativität und Branchenwissen gefragt.

SAS Deutschland, das unter anderem Lösungen in Analytics und Risk Management im Portfolio hat, bietet eine entsprechende modulare Ausbildung zum Data Scientist an.

Klaus Fabits, Director, Pre-Sales und Support bei SAS hat jüngst seine Fakten zu Big Data bekannt gegeben, mit denen auch die Data Scientists umgehen müssen:

Big Data, sagt er, ist kein IT Thema. Die Analyse der Daten muss dort stattfinden, wo die fachliche Verantwortung liegt. Nur dort kann der Nutzen für ihr Unternehmen generiert werden.

Big Data wird Antworten geben auf Fragen, die noch nicht gestellt wurden.

Es gibt keine Tera- oder Petabyte Größe, die „Big Data“ definiert. Es bedeutet einfach, Daten zu managen, die sie heute noch nicht betrachten können, interne und externe Datenquellen.

„Big Data“ ohne die Anwendung von analytischen Methoden ist sinnlos und bringt nur große Datenprojekte und ein unüberschaubares Reporting ohne konkrete Verwendungszwecke.

Zwar ist es in der Umsetzung notwendig, eine IT Umgebung bereitzustellen, aber das kann kurzfristig und kostengünstig hergestellt werden. Im ersten Schritt ist das kein Budgetfresser. (vwh/ku)

Link: SAS Data Scientist – Berufsbild mit Zukunft

Bildquelle: Rainer Sturm/ pixelio

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten