Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Auch die Helvetia verzichtet auf Riester

22.12.2014 – helvetia-logoDie Helvetia wird ihr Neugeschäft mit Riester-Renten zum Jahresbeginn 2015 einstellen. Dies hat der Versicherer auf Anfrage von VWheute bestätigt. Weitere Details wollte man jedoch zunächst nicht nennen.

Für die Bestandsverträge steht die Vertragsabteilung aber weiterhin zur Verfügung. Nach der Swiss Life und der Basler ist die Helvetia nun der dritte Versicherer, der in Riester-Tarifen keine Zukunft mehr sieht.

Allerdings will die Helvetia ihren Unfallschutz weiter ausbauen und neue Risiken absichern. So bietet der Versicherer künftig eine zusätzliche Unfallrente von 2.500 Euro. Für Kinder gibt es diese bereits ab der Geburt.

Zudem bietet der Versicherer im Komfortschutz der Unfallversicherung 30.000 Euro für kosmetische Operationen sowie 15.000 Euro medizinische Leistungen. (vwh/td)

Links: Basler ohne Riester (Tagesreport vom 17.12.2014), Swiss Life bald ohne eigenes Riester-Produkt (Tagesreport vom 12.12.2014)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten