Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Aon: Wir sind Denkfabrik für unsere Kunden

27.01.2014 – aon_logoDas Thema Risk Management hat für die Aon-Gruppe einen hohen Stellenwert. Onno Janssen ist seit einem Jahr Chef des weltweit führenden Industrieversicherungsmaklers Aon Risk Solutions in Deutschland. „Wir leben in einer Welt vielfältiger Risiken. Jeden Tag lesen wir in der Zeitung über unterschiedlichste Schäden“, erklärt der gebürtige Holländer. Das neueste seien Cyber-Risiken. Risiko-Management sei inzwischen mehr, als ausschließlich reine Versicherungslösungen zu finden.

Es könnte auch auf vielfältige Formen an Präventions-Maßnahmen hinauslaufen. Aon gehe keineswegs  von einer reinen Produktphilosophie aus, sondern starte grundsätzlich mit Risikoberatung. Der Deutschland-Chef sieht die Bundesrepublik bei der Handhabung dieses Themas sehr weit vorn in der Welt. Viele Unternehmen seien inzwischen mit entsprechendem Personal und Instrumentarien ausgestattet. Janssen erwartet, dass auch die Versicherungswirtschaft sich künftig stärker dieser Situation widmet und sich lösungs- und weniger spartenorientiert aufstellt. Internationale Gesellschaften hätten hier schon einen Vorsprung.

Die Risiko-Analyse habe inzwischen laut Janssen eine hohe Priorität in seiner Gruppe. „Wir verstehen uns als Denkfabrik für unsere Kunden, indem wir unsere gesamte Intelligenz zur Erfüllung deren Wünsche einbringen.“ Das Aon Centre for Innovation & Analytics  mit Sitz in Dublin analysiert Informationen über Risiken rund um den Globus. Diese würden dann zur Bewertung von Risiken im Interesse der Kunden genutzt. Die Bündelung komme auch der Versicherungswirtschaft zugute. „Das bringt Effizienz, Effektivität und Ruhe in eine immer risikobehaftetere Welt“, ist seine Überzeugung, und er ergänzt: „Das ist für uns ein entscheidender Vorteil gegenüber der internationalen Konkurrenz.“ Die Herausforderung bestehe nun darin, die international aggregierten Risikoinformationen auch für Deutschland optimal verfügbar zu machen. „Damit können wir für Großunternehmen ebenso wie für den Bäcker um die Ecke genau die innovativen Lösungen anbieten, die gebraucht werden.“  (wo)

Dies und mehr ist nachzulesen in Versicherungswirtschaft 2/14.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten