Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Alte Oldenburger mit Kundenzuwachs in 2015

29.04.2016 – Manfred_Schnieders-VorstandALTE OLDENBURGERDie Alte Oldenburger Krankenversicherung konnte sich im vergangenen Jahr über Kundenzuwachs freuen, wie Manfred Schnieders, Vorstandsvorsitzender, bei der Bilanzbekanntgabe mitteilte. Bei den Beitragseinnahmen wurde hingegen ein leichter Rückgang von 0,7 Prozent verzeichnet.

Der Maklerversicherer konnte gegen den Branchentrend den Bestand der Vollversicherten um 325 Personen ausbauen. Der leichte Rückgang in den Beitragseinnahmen sei den zu Jahresbeginn 2015 erfolgten Beitragssenkungen in vielen Zusatztarifen geschuldet, heißt es von Unternehmensseite. Insgesamt beliefen sich die gebuchten Bruttobeiträge der Alten Oldenburger auf 214,1 (215,5) Mio. Euro.

Die steigenden Kosten für medizinische Behandlungen haben sich ebenfalls in der Bilanz bemerkbar gemacht: Die Bruttaufwendungen für Versicherungsfälle stiegen um 4,0 Prozent auf 121,5 Mio. Euro. Die Verwaltungskostenquote beläuft sich auf 1,7 Prozent, die Abschlusskostenquote auf 4,7 Prozent.

Das Kapitalanlagevolumen des Unternehmens wurde nach Unternehmensangaben auf 1,4 Mrd. Euro ausgebaut. Die Altersrückstellungen belaufen sich auf 1,3 Mrd. Euro. Man verfüge somit über ein komfortables Polster, um die Beiträge auch im Alter stabil zu halten, unterstrich Schnieders.

2016 wolle man den Erfolgskurs aus dem vergangenen Jahr fortsetzen, betonte Schnieders: “Wir wollen im laufenden Kalenderjahr unsere Vertriebsaktivitäten erhöhen und die Zusammenarbeit mit unseren Vertriebs- und Kooperationspartnern intensivieren.” Dabei wolle man sich verstärkt auf den Zusatzversicherungsmarkt konzentrieren. Das Produktportfolio habe man dementsprechend bereits ergänzt. (vwh/jko)

Bild: Vorstandsvorsitzender Manfred Schnieders (Quelle: Alte Oldenburger)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten