Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Alte Leipziger wächst um sieben Prozent

28.01.2016 – Die Alte Leipziger Leben hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 ein Plus bei den Beitragseinnahmen von sieben Prozent auf mehr als 2,3 Mrd. Euro verbucht. Wie der Versicherer mitteilt, stiegen die Beiträge im Geschäft mit laufenden Beiträgen um rund neun Prozent auf 1,6 Mrd. Euro. Dank eines kräftigen Einmalbeitragsgeschäfts erreichte die Alte Leipziger im Neugeschäft eine neue Bestmarke mit 921 Mio. Euro (2014: 820 Mio. Euro) Neubeitrag.

Maßgeblichen Anteil an der Entwicklung hatten laut Versicherer die neuen Kerngeschäftsfelder der Berufsunfähigkeitsversicherung und betriebliche Alterversorgung (bAV). Starke Zuwächse hat auch das Geschäft mit fondsgebundenen Rentenversicherungen verzeichnet. Das Eigenkaptal der Alten Leipziger Leben stieg auf rund 800 Mio. Euro (2014: 725 Mio. Euro).

Bei der Halleschen Krankenversicherung blieben die Beitragseinnahmen mit 2,4 Mio. Euro stabil. Die Bruttobeitragseinnahmen von 1,14 Mrd. Euro spiegeln laut Versicherer die geringen Beitragserhöhungen in den Krankenvollversicherungstarifen wider. Das Eigenkapital der Halleschen wird sich voraussichtlich auf 309 Mio. Euro (2014: 204 Mio. Euro) erhöhen.

Die endgültigen Geschäftszahlen will der Versicherer am 7. April 2016 bekanntgeben. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten