Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Allianz will Elektro- und Hybridautos fördern

07.10.2015 – vollertDie Allianz will ab sofort in ihrem neuen Kfz-Tarif einen Rabatt von zehn Prozent für Elektro- und Hybridautos gewähren. Zudem sollen die Versicherungsleistungen ausgebaut werden. Damit wolle der Versicherer “das Ziel der Bundesregierung unterstützen”, Elektrofahrzeuge für Kunden noch interessanter zu machen, sagt Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG.

Demnach sei im Tarif VollkaskoPlus ab sofort eine Allgefahrendeckung für die Fahrzeugbatterie (Akkumulator) enthalten. Damit sind nach Unternehmensangaben unter anderem Schäden durch eine Fehlbedienung der Ladestation mitversichert, durch die es zu einem Leistungsverlust der Batterie kommen könne. Nicht versichert sind laut Allianz jedoch Beschädigungen durch Verschleiß, chemische Reaktionen sowie Konstruktions- und Materialfehler.

Zudem geht das Allianz Zentrum für Technik davon aus, dass die Brandgefahr bei Hybridfahrzeugen ungeachtet der zusätzlichen Hochvoltanlage um etwa zehn Prozent niedriger liege als bei vergleichbaren Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Außerdem rechne man aufgrund der bisherigen Schadenerfahrung von einem unterdurchschnittlichen Brandrisiko. (vwh/td)

Bild: Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG (Quelle: Allianz)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten