Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Allianz versichert Hochzeitstag

22.04.2016 – hochzeit_pixelioDie Entscheidung für’s Leben am vermeintlich schönsten Tag des Lebens bedarf für gewöhnlich einer peniblen Vorbereitung. Trotz bestelltem Aufgebot, gebuchter Location und perfekt sitzendem Brautkleid spielt das Leben doch nach manch eigenen Regeln. Die Folge: der Albtraum jedes Brautpaars – die Hochzeit fällt aus. Die Allianz Global Assistance (AGA) bietet für solche Zwecke nun einen Privatfeier-Stornoschutz an.

Darin sind laut Allianz alle veranstaltungsbezogenen Kosten ohne Selbstbehalt versichert. Dazu zählen die Kosten für einen gebuchten Saal, das Catering, das Unterhaltungsprogramm, der Fahrdienst und die Fotografen oder das Video-Team. Die Prämie für den Privatfeier-Stornoschutz errechnet sich dabei nach den Kosten für die geplante Feier, so die Allianz weiter. Bei einer Feier für 2.500 Euro beträgt sie beispielsweise 49 Euro. Ein Abschluss der Versicherung ist bis zu 30 Tage vor der Veranstaltung möglich.

“Wenn Sie eine Feier planen und diese abgesagt werden muss, weil eine der versicherten Personen oder ein naher Angehöriger krank wird oder aus einem anderen versicherten Grund nicht an der Party teilnehmen kann, sichert unser Privatfeier-Stornoschutz sämtliche Kosten für die Stornierung ab – nicht nur in Deutschland, sondern sogar europaweit. Dies gilt auch, wenn beispielsweise Trauzeugen oder Paten krankheitsbedingt ausfallen”, sagt Olaf Nink, Hauptbevollmächtigter der AWP P&C S.A.

Einen Hacken hat der Privatfeier-Stornoschutz dann allerdings doch: “Sollten Braut oder Bräutigam allerdings kalte Füße bekommen, zählt das nicht als Stornogrund”, ergänzt Nink. (vwh/td)

Bildquelle: hochzeitsfotograf / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten